Website der Freiwilligen Feuerwehr Ampflwang

134. Jahreshauptversammlung 10.03.2018

Die Berichte von Kassier, Zeugwart, Atemschutzwart, Kommando, Ausbildung, Jugend und Bewerbswesen ließen das Jahr 2017 nochmals Revue passieren. So hatten wir im abgelaufenen Jahr 42 Einsätze, davon 10 Brandeinsätze zu bewerkstelligen. Bei 17 Übungen und 7 Atemschutzübungen wurde der Ernstfall geprobt. Insgesamt wurden 7493 Mannstunden im Dienste des Brandschutz und der Sicherheit der Marktgemeinde Ampflwang aufgebracht. Angelobt und von der Jugend in den Aktivstand übernommen wurde Linda Leeb. Befördert zum Feuerwehrmann wurden Linda Leeb und Moritz Khor, zum Hauptfeuerwehrmann Carina Fürtbauer, Simon Bergmaier, Markus Schachermeier, Daniel Johne und Patrick Watzinger, zum Löschmeister Hubert Kaltenbrunner. Die Bewerbsgruppe der aktiven Mannschaft absolvierte 4 Bewerbe. Moritz Khor konnte beim Landefeuerwehrbewerb das Leistungsabzeichen in Bronze erlangen. Das Leistungsabzeichen in Gold meisterte Christoph Spatt. Die Jugendgruppe nahm an 2 Bewerben teil. Da die Jugendgruppe leider nach wie vor keine vollzählige Bewerbsgruppe stellen kann, konnten die Bewerbe nur mit Jugendlichen von anderen Feuerwehren absolviert werden. Neben den Bewerben wird in der Jugendarbeit sehr viel Wert auf ein aktives Rahmenprogramm gelegt. So wurde ein Spieleabend und ein Dartturnier mit dem Roten Kreuz veranstaltet. Den Höhepunkt stellte das Jugendlager in St. Georgen dar. Wandertage im Sommer und Rodeln im Winter runden das Programm ab. Ehrengäste aus anderen Rettungsorganisationen und unser Abschnittsfeuerwehkommandant überbrachten uns die neuesten Informationen aus ihren Bereichen. Abschließend bedankte sich unsere Frau Bürgermeister für die erbrachte Leistungen, unser Engangement und unsere Einsatzbereitschaft für das Wohl der Ampflwanger Bevölkerung.

Volksschule bei der Feuerwehr am 21.06.2017

Wir hatten Besuch von Schülern der Volksschule. In mehreren Station wurden den Schülern sowohl praktisches als auch theoretisches Wissen über die Feuerwehr vermittelt. Abgerundet wurde der Besuch durch Löschübungen.

             

60er Feier von Kamerad Josef S.

Der Einladung zum 60er folgend wurden wir mit einer deftigen Jause versorgt. Vielen Dank und nochmals alles Gute!

      

60er Kamerad Franz Kaltenbrunner

Nach der Mai Monatsübung lud Kamerad Franz Kaltenbrunner auf einen Imbiß im Feuerwehrhaus ein, Unseren herzlichen Dank und nochmals alles Gute zum Geburtstag!

    

Herbstübung des Pflichtbereiches Ampflwang am 24.10.2009

Übungsannahme: Staubexplosion in einem Holzverarbeitungsbetrieb – zwei verletzte Arbeiter.

Um 14.00 Uhr wird die FF Ampflwang durch den Brandschutzbeauftragten der betroffenen Firma über eine Staubexplosion nach Revisionsarbeiten verständigt. Der Einsatzleiter läßt im Rahmen der Alarmstufe Eins auch die FF Aigen und FF Schlagenalarmieren. Beim Eintreffen der FF Ampflwang wurde dem Einsatzleiter vom Brandschutzbeauftragten die Lage geschildert.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehren FF Aigen und FF Schlagen wurde als erste Einsatzmaßnahme ein Innenangriff mit schwerem Atemschutz über das Stiegenhaus in den 3. Stock des betroffenen Gebäudeteiles vorgenommen. Der verletzte Arbeiter wurde mit leichten Verbrennungen aufgefunden und geborgen, nachfolgend sind die Löscharbeiten und die Bergung der vorgefundenen Gasflaschen in Angriff genommen worden. Die Gasflaschen wurden durch die Fluchttüre auf das angrenzende Gebäudedach zur weiteren Bergung und Kühlung übergeben . Eine zweite Löschleitung wurde über die bestehenden Produktionsgebäude zum Schutz der angrenzenden Anlagen aufgebaut und in Betrieb genommen. Im Ernstfall hätte noch eine Nachalarmierung von weiteren Feuerwehren erfolgen müssen, da für einige Aufgaben zu wenige Einsatzkräfte vorhanden waren. Nach der Entrauchung und Nachlöscharbeiten des betroffenen Gebäudeteiles konnte mit der Bergung des im Spänesilo eingeschlossenen unverletzten Arbeiters begonnen werden. Mittels entsprechender Bergemittel (Rollgliss) wurde ein Feuerwehrmann in den Silo abgeseilt um den Arbeiter zu befreien.

An der Übung haben drei Wehren mit 40 Mann und sechs Fahrzeugen teilgenommen.

img_2085img_2086

Assistenzeinsatz in Fornach

Nach dem schweren Hagelunwetter am 24. Juli 2009 ersucht Abschnittskommandant BR Lasinger um Unterstützung der FF Fornach beim Abdichten der durch Hagelschlag beschädigten Gebäude. Einige Kameraden der FF Ampflwang erklärten sich spontan bereit, zum Assistenzeinsatz im Gemeindegebiet von Fornach mit dem LFB auszurücken wo sie dann von 0900 – 1900 Uhr im Einsatz standen.

 

© F.F. Ampflwang | Powered by WordPress | Log in | Impressum