Website der Freiwilligen Feuerwehr Ampflwang

Einsätze 2009

22.11.2009

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (22.11.2009) um 00:06 Uhr, wurde die FF Ampflwang zu einem Brandeinsatz in die Dr. Karl-Rennerstraße gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Hütte neben dem ehem. Würstelwaggon in Vollbrand. Mit schwerem Atemschutz und 2 Strahlrohren begann der umfassende Löschangriff. Teile vom Dach mussten entfernt werden, da sich immer wieder Glutnester aufs Neue entfachten.

Brandeinsatz WürstelwagonBrandeinsatz Würstelwagon

Als der Brand in der Hütte soweit gelöscht war, wurden wir auf ein weiteres Feuer im Heizungskeller des Waggons aufmerksam. Als die Polizei mit der Spurensicherung fertig war, wurde auch dieser Kleinbrand von uns niedergeschlagen und wir rückten um ca. 02:00 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein.

OBI Christian Kienast

Einsatzleiter FF Ampflwang

05.11.09

Alarmierung um 03:46 zur Firma Topalit. Die Nachsicht erbrachte, dass esich um einen Fehlalarm handelt.

Dauer 30 Minuten, TLF, KLF, LFB, 17 Mann

02.11.09

Der Brandmelderalarm bei derFirma Iroplastic um 06:19 Uhr stellt sich als Täuschungsalarm heraus

Dauer 30 Minuten, TLF, KLF, LFB, 15 Mann

29.08.09

Verkehrsunfall bei der OMV -Tankstelle

Um 19.45 Uhr gibt ein Anrufer bekannt dass ein PKW  über den Bahndamm der Museumsbahn gerollt ist.
Beim Eintreffen an der Unfallstelle stellte sich heraus, dass keine Personen bei dem Vorfall verletzt wurden.
Mittels TLF wurde das Unfallfahrzeug geborgen. Eingesetzte Mannschaft: 7 Mann sowie ein TLF und ein KDO.
Dauer: 1 Stunde, Mann: 7, Ges. Std. 7

23.08.09

Ein Traktor kam am Gelände des Robinsonclubs vom Weg ab und drohte in den Bach zu stürzen, wobei er an einem Baum hängen blieb. Um den Baum entfernen zu können mußte die Zugmaschine zunächst mit dem manuellen Greifzug gesichert werden. Nach der Entfernung des Baums wurde der Traktor mittels elektrischer Winde und mit Motorkraft aus dem Bach geborgen.

Eingesetztes Gerät: TLF, LFB, KLF, Motorkettensäge, Generator, Greifzug, elektrische Winde

Eingesetzte Mannschaft: 8 Mann, 2 Stunden

25.07.09

Assistenzeinsatz in Fornach

Abdecken von durch Hagelschlag beschädigten Dächern
Dauer: 10 Stunden, Mann: 3, Ges. Std. 30

25.06.09

Brandmelderalarm im ROBINSON Club Ampflwang

Nach der Alarmierung um 19.55 Uhr rückte die FF Ampflwang mit drei Fahrzeugen und 15 Mann nach Wörmansedt aus. Wie sich vor Ort herausstellte handelte es sich um einen Fehlalarm, der durch einen heruntergerissenen Rauchmelder verursacht wurde.

24.06.09

Dur die anhaltenden Regenfälle und dem mitgeschwemmten Holz staute sich das Wasser am Rechen des Buchleitenbaches vor der Überbauung zum ÖGEG – Gelände entsprechend auf. Mit Ausräumhaken wurde der Rechen gesäubert und ein geordnetes Abflißen des Wassers ermöglicht. Ein angrenzendes Wohnhaus konnte so vor der sicheren Überflutung bewahrt werden.

23.06.09

Pumparbeit nach Überflutungen in der Firma Naturana

Aufgrund starker Regenfälle konnte das Kanalsystem die anfallenden Wassermengen nicht mehr ableiten. Mittels TS und drei Mann konnte den Wassermassen Widerstand geleistet werden.

30.04.09
Auslaufen von Mineralöl
Dauer: 30 min. Mann: 9 Ges. Std. 4
Ein unbekanntes Fahrzeug verlor auf einer Länge von ca. 2 km Hydrauliköl, dieses wurde mit Ölbindemittel aufgenommen und entsprechend entsorgt.

23.04.09
Auslaufen von Mineralöl
Grund: undichter Heizölfilter
Dauer:3 Std. 35 min. Mann: 2 Ges. Std. 8
Der Betriebsleiter der Fa. Werzalit bemerkte auf dem Heimweg einen Heizölgeruch am Bach. Er verständigte die Feuerwehr. Nach einer kurzen Lageerkundung wurde als Erstmaßnahme bei der Eintrittstelle in den Bach eine Ölsperre errichtet, in weiterer Folge wurde noch ein Ölvlies auf die Wasseroberfläche aufgebracht.
Mit der verständigten Polizei und dem Leiter des Bauamtes wurde der Verursacher ermittelt, weiters wurde die BH Vöcklabruck informiert und diese entsendete einen Sachverständigen zur Feststellung der weiteren Vorgehensweise.

9.03.09
Pumparbeit
Grund: verst. Kanal
Dauer:1 Std. 45 min Mann 2 Ges. Std. 4

4.03.09
Pumparbeit
Grund: verst. Kanal
Dauer: 1 Std. Mann. 2 Ges. Std. 2

23.02.09
Freimachen von Verkehrswegen
Grund: Schneedruck
Dauer 1 Std. 15 min Mann: 3 Ges.Std. 4
Auf Grund der hohen Schneelast knickten Bäume um und blockierten die B 143.

20.02.02
Brandmeldealarm Robinsonclub Ampflwang
Grund: Täuschungsalarm durch Wasserdampf
Dauer: 30 min Mann: 12 Ges. Std. 6

17.02.09
Bergung von Kraftfahrzeugen
Grund: hängengebliebene Lastkraftwagen
Dauer: 1 Std. 35 min 4 Mann Ges. Std. 7
Auf Grund schlechter Winterausrüstung der LKWs
blieben einige Fahrzeuge im Ortszentrum Ampflwangs hängen.
Mittels TLF wurde die Ortsdurchfahrt wieder frei gemacht.

16.02.09
Zimmerbrand bei Hr. Ferdinand Lehner, Siedlung
Grund: defekter Heizlüfter
Dauer : 40 min 16 Mann Ges. Std. 11

Der Wohnungsmieter konnte den Kleinbrand unter
Zuhilfenahme eines Feuerlöschers selbst löschen.
Aus Sicherheitsgründen alarmierte er noch die Feuerwehr.

14.01.09
Pumparbeit
Grund: verstopfter Kanal
Dauer 6 Std. 2 Mann Gesamteinsatzstd: 12






 

© F.F. Ampflwang | Powered by WordPress | Log in | Impressum