Website der Freiwilligen Feuerwehr Ampflwang

Einsätze 2013

05.12.2013: Technischer Einsatz – Sturmschaden

Auf der B143 in Wassenbach lag auf Grund eines Sturmes ein Baum quer über die Fahrbahn. Um 23:00 Uhr wurde die FF Ampflwang zu diesem Einsatz alarmiert. Die Einsatzmannschaft beseitigte das Hindernis und reinigte die Fahrbahn.

   

Einsatzdaten: Dauer 33min, Fahrzeuge: TLF-A, KLF , LF-B

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

14.11.2013: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Im Robinson Club löste um 12:37 ein Brandmelder in der Küche den Alarm der automatischen Brandmeldeanlage aus. Es konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Im Einsatz waren weiters die FF Aigen und FF Schlagen.

Einsatzdaten: Dauer 21min, Mannschaftsstärke 11 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF

22.10.2013: Brandeinsatz – Brandemeldealarm

Um 03:56 löste die manuelle Betätigung eines Druckknopfmelders einen Alarm im Robinson Club Ampflwang aus. Bei der Lageerkundung wurde zwar das kaputte Schutzglas des Melders entdeckt, nicht aber der Verursacher bzw. der Grund für den Alarm. So wurde für die Einsatzmannschaft und die besorgten  Clubgäste wieder Entwarnung gegeben. Im Einsatz standen weiters die FF Aigen und FF Schlagen.

Einsatzdaten: Dauer 29 min, Mannschaftsstärke 16 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, LF-B

30.09.2013: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Ein auf einer Herplatte vergessener und bereits rauchender Kochtopf bei der Fa. Iroplastic war die Ursache für diesen Einsatz. Der Qualm löste um 15:58 die automatische Brandmeldeanlage aus. Die Betriebsleitung gab allerdings sehr rasch Entwarnung.

Einsatzdaten: Dauer 6min, Mannschaftsstärke 12 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, LF-B

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

02.09.2013: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Um 10:17 löste bei der Fa. Topalit die automatische Brandmeldeanlage Alarm aus. Die Ursache ist unbekannt. Im Einsatz standen alle Feuerwehren des Pflichtbereichs Ampflwang.

Einsatzdaten: Dauer 21min

19.08.2013: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Aus unbekannter Ursache löste um 06:55 die automatische Brandmeldeanlage bei der Fa. Topalit Alarm aus. Nach der Lageerkundung konnte Entwarnung gegeben werden. Im Einsatz standen weiters die FF Aigen und FF Schlagen.

Einsatzdaten: Dauer 24min, Mannschaftsstärke 9 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

31.07.2013: Technischer Einsatz – Ölaustritt

Ein Anrainer meldete um 20:10 telefonisch eine Ölspur in der Bahnhofstraße. Nach Absicherung der Einsatzstelle wurde von der Einsatzmannschaft die betroffene Fahrbahnfläsche  mit Bioversal behandelt und anschließend gereinigt.

Einsatzdaten: Dauer 1h, Mannschaftsstärke 6 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

23.07.2013: Technischer Einsatz – Fahrzeugbergung

Am Vormittag kam in der Ortschaft Waldpoint ein Traktor von der Fahrbahn ab und unterhalb einer angrenzenden Böschung zum Liegen. Um 10:17 wurden wir mit Sirene zu diesem Einsatz alarmiert . Zeitgleich erfolgte auch die Alarmierung der FF Vöcklabruck mit dem Kranfahrzeug. Mit der Seiwinde im Kranfahrzeug wurde der Traktor aufgerichtet und mit dem Tanklöschfahrzeug zurück auf die Straße gezogen.

   

Einsatzdaten: Dauer 1h 22 min, Mannschaftsstärke 10 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, FF Vöcklabruck mit LAST und KRAN

Einsatzleiter: OBI Richard Karmus

30.06.2013: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Aus unbekannter Ursache löste um 20:31 die automatische Brandmeldeanlage im Robinson Club aus. Nach kurzer Lageerkundung konnte jedoch rasch Entwarnung gegeben werden. Weiters im Einsatz waren die Feuerwehren Aigen und Schlagen.

Einsatzdaten: Dauer 13min, Mannschaftsstärke 16 Mann, Fahrzeuge: KLF, LF-B, TLF-A

23.06.2013: Brandeinsatz – Brand landwirtschaftliches Objekt

Um 07:01 wurde der Pflichtbereich Ampflwang zu einem Brand in Eitzing alarmiert. Eine Holzhütte wurde hier ein Raub der Flammen. Mit dem Tanklöschfahrzeug wurde sofort der Löschangriff mit Hochdruck- und C-Rohr gestartet. Die Wasserversorgung wurde vom Buchleitenbach Höhe Firma Contipole hergestellt. Die Brandursache ist unkklar.

   

Einsatzdaten: Dauer 1h 23min, Mannschaftsstärke 16 Mann, Fahrzeuge: KLF, LF-B, TLF-A

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

10.06.2013: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Ein heißgelaufener qualmender Keilriemen an einer Maschine löste um 08:22 die automatische Brandmeldeanlage bei der Fa. Iroplastic aus. Die Lage konnte war hier rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Einsatzdaten: Dauer 54min

Einsatzleiter: E-HBI Alois Scheiblhofer

09.06.2013: Technischer Einsatz – Überflutung

Der am Sonntag Abend hereinbrechende Platzregen verursachte im Pflichtbereich Ampflwang punktuell Überflutungen und eine Hangrutschung. Am schwersten waren die Häuser entlang der Straße nach Hinterschlagen betroffen. Der Buchleitenbach trat hier aus den Ufern. Hier wurde von der FF Schlagen ein kleiner provisorischer Damm errichtet, das Wasser in den Hauseinfahrten abgepumpt und schließlich die Straße gereinigt. Bei der Zufahrt zum Robinson Club rutschte ein Hang auf der Breite von etwa 10m ab und verlegte die Zufahrt. Da die Zufahrt zum Club über eine Alternativroute weiterhin möglich ist, wurde nach Rücksprache mit der Gemeindevertretung die Unglücksstelle gesperrt, um eventuelle weitere Rutschungen abzuwarten bzw. die Einsatzkräfte keiner unnötigen Gefahr auszusetzen. Im Ampflwanger Ortskern waren 2 Objekte von der Überflutung betroffen.

      

Einsatzdaten: Dauer 1h 13min , Mannschaftsstärke 15 Mann, Fahrzeuge: KLF, LF-B, TLF-A

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

02.06.2013: Assistenzeinsatz Stadt Vöcklabruck – Überflutung

Um einiges angespannter war die Hochwasserlage in der Stadt Vöcklabruck. Um etwa 19 Uhr wurden wir vom Abschnittsfeuerwehrkommando Vöcklabruck zur Assistenz der FF Vöcklabruck alarmiert. Gemeinsam mit der FF Schlagen begaben wir uns zum Einsatzort. Die Einsatzbereitschaft im Pflichtbereich Ampflwang wurde durch die FF Aigen gewährleistet. Der uns zugeteilte Einsatzort war eine Tiefgarage in der Parkstrasse. Das durch den Boden eintretende Grundwasser wurde mit der Tragkraftspritze in die nahe Vöckla gepumpt. Kurz nach Mitternacht erfolgte die Ablöse durch die FF Puchkirchen und wir konnten wieder einrücken.

Einsatzdaten: Dauer 5h 45min , Mannschaftsstärke 8 Mann, Fahrzeuge: KLF, LF-B

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

02.06.2013: Technischer Einsatz – Überflutung

Um 10:06 wurden wir zu einer Überflutung bei der Fa. Schlattl alarmiert. Auf Grund der lange andauerenden Regenfälle konnte das Kanalsystem die Wassermengen nicht mehr bewältigen. Der betroffene Bereich wurde von der Einsatzmannschaft mit Tragkraftspritze und Tauchpumpe ausgepumpt. Eine Tauchpumpe wurde am Einsatzort belassen um nachströmendes Wasser sofort wegzupumpen.

    

Einsatzdaten: Dauer 2h , Mannschaftsstärke 12 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, LF-B

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

14.05.2013: Technischer Einsatz – Fahrzeugbergung

Mittels Sirene wurden wir um 17:36 zu einer LKW Bergung alarmiert. Die Einsatzadresse lautete “…Richtung Eberschwang…”, tatsächlich ereignete sich das Unglück aber auf dem 100er Weg in der Höhe des Sendemastens in Schachen. Das Finden der richtigen Einsatzlokation führte daher über einige Irrwege und nahm außergewöhnlich viel Zeit in Anspruch. Am Einsatzort zeigte sich folgendes Bild: ein mit Hackschnitzel voll beladener LKW kam von der schmalen Forststraße ab und kippte auf die Beifahrersteite. Ein couragierter Landwirt entlud bereits so gut es ging mit Frontlader und Kipper den LKW. Zur Bergung des LKW wurde der Kranstützpunkt Vöckabruck alarmiert. Nach Anbringen der Anschlagmittel und zusätzlichem Unterbau mit Stützhölzern konnte der LKW mit der schweren Seilwinde des Kranfahrzeugs wieder aufgerichtet werden. Zusätzlich half der Landwirt mit seinem Frontlader. Der LKW Fahrer wurde nicht verletzt.

    

Einsatzdaten: Dauer 3h 19 min, Mannschaftsstärke 15 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, LF-B, FF Vöcklabruck mit LAST und KRAN

Einsatzleiter: OBI Richard Karmus

12.04.2013: Technischer Einsatz – Fahrzeugbergung

Um 14:35 Uhr wurde die Feuerwehr Ampflwang zu einer Traktorbergung in den Ortsteil Wassenbach gerufen. Nach dem Eintreffen des 1. Fahrzeuges stand fest, dass wir den Einsatz nicht ohne Bergekran der FF Vöcklabruck bewerkstelligen können. So wurde die FF Vöcklabruck mit schwerem Kranfahrzeug alarmiert und gemeinsam der Traktor geborgen. Ein ansässiger Landwirt unterstützte die Feuerwehr mit Sicherungsarbeiten. Nach kurzer Zeit konnte somit der Traktor wieder aufgestellt werden. Der Fahrer kam Gott sei Dank beinahe unverletzt davon und wurde vom Roten Kreuz zur Beobachtungs ins LKH gebracht.

     

Einsatzdaten: Dauer 2h 9 min, Mannschaftsstärke 14 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, LF-B, FF Vöcklabruck mit LAST und KRAN

Einsatzleiter: HBI Alois Scheiblhofer

29.03.2013: Technischer Einsatz – Fahrzeugbergung

Eine schneeglatte Fahrbahn Richtung Waldpoint, wahrscheinlich der Umstand der frühen Tageszeit und 2 Kameraden auf dem Heimweg vom vorigen Einsatz gelten als Ursache für diesen Einsatz. Mitten im Wald kam das Fahrzeug in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Den ersten Schock verdaut, baten die beiden telefonisch um Unterstützung. Mit Hilfe des TLF war ihre Notlage dann rasch behoben.

29.03.2013: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Um 04:35 überhitzte ein Holzrockner bei der Fa. Topalit. Daraufhin aktivierte sich eine automatische Wasserlöscheinrichtung. Der entstehende Wasserdampf löste bei den in diesem Bereich montierten Rauchmeldern Alarm aus. Nach einer kurzen Lageerkundung am Einsatzort konnte allerdings Entwarnung gegeben werden. Einsatzdaten: Dauer 29 min, Mannschaftsstärke 10 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, LF-B Einsatzleiter: HBI Alois Scheiblhofer

11.03.2013: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Um 06:21 löste im Robinson Club die automatische Brandmeldeanlage im Bereich des Reitstalls Alarm aus. Nach der Lageerkundung konnten wir von einem Täsuchungsalarm ausgehen. Im Einsatz waren alle 3 Feuerwehren des Pflichtbereichs.

Einsatzdaten: Dauer 22 min, Mannschaftsstärke 14 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, LF-B

Einsatzleiter: HBI Alois Scheiblhofer

 

© F.F. Ampflwang | Powered by WordPress | Log in | Impressum