Website der Freiwilligen Feuerwehr Ampflwang

Einsätze 2015

04.12.2015: Technischer Einsatz – Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Um 06:10 wurden wir gemeinsam mit der FF Eberschwang und FF Hausruck zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der B143 Höhe Prinsach im Gemeindegebiet Eberschwang. Aus unbekannter Ursache überschlug sich ein PKW und kam am Dach zum Liegen. Die Fahrzeuginsassen wurden unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz versorgt. Nach der Fahrzeugbergung konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Einsatzdaten: Dauer 34min, Fahrzeuge: TLF-A, LFA

24.10.2015: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Um 14:39 löste bei der Fa. Iroplastic aus unbekannter Ursache die automatische Branmeldeanlage einen Alarm aus. Nach Lageerkundung konnte Entwarnung gegeben werden. Weiters waren die FF Aigen und FF Schlagen im Einsatz.

Einsatzdaten: Dauer 1h 9min, Mannschaftsstärke 16 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, LFA, KLF

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

22.10.2015: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Um 06:36 löste bei der Fa. Topalit die automatische Brandmeldeanlage Alarm aus. Nach Lageerkundung konnte von einem Täuschungsalarm ausgegangen werden. Weiters im Einsatz waren die FF Aigen und FF Schlagen.

Einsatzdaten: Dauer 24 min, Mannschaftsstärke 13 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, LFA

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

14.10.2015: Brandeinsatz – Brandmeldealarm

Bei einer Presse austretender Dampf verursachte bei der Fa. Topalit einen Täuschungsalarm der automatischen Brandmeldeanlage. Um 06:54 wurden wir zu diesem Einsatz alarmiert. Nach Lageerkundung konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Weiters im Einsatz waren die FF Aigen und FF Schlagen.

Einsatzdaten: Dauer 17 min, Mannschaftsstärke 12 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, LFA

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

12.09.2015: Brandeinsatz – Brand Baum, Flur, Böschung

Gleich an mehreren Stellen brannte es am Bahndamm entlang der Museumsbahn Ampflwang-Timelkam. Wir wurden um 13:16 zu diesem Einsatz alarmiert. Auf Grund einer technischen Fehlfunktion erfolgte die Alarmierung zweimal. Die Brände konnten rasch gelöscht werden. Zwei Erdkundungstrupps inspizierten zur Sicherheit noch die gesamte Bahnstrecke bis zur Kläranlage. Weiters im Einsatz war die FF Aigen.

Einsatzdaten: Dauer 35 min, Mannschaftsstärke 15 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, LFA

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

27.08.2015: Technischer Einsatz – Wasserschaden

In einem Mehrparteienhaus am Bach richtete eine gerissener Wasserschlauch einer Waschmaschine einen großen Wasserschaden an. Wir wurden um 05:52 zu diesem Einsatz alarmaiert. Der Schaden ereignete sich im ersten Stock des Hauses. Bei unserem Eintreffen standen bereits einige cm Wasser im ganzen Keller. Nach Beseitigung der Ursache entfernte die Einsatzmannschaft das restliche Wasser mit Hilfe des Nasssaugers aus den einzelnen Kellerabteilen.

Einsatzdaten: Dauer 1h 44 min, Mannschaftsstärke 14 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, LFA, KLF

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

 

08.06.2015: Technischer Einsatz: Überflutungen

Auf Grund der großen Regenmengen wurden wir um 20:00 mittels Sirene zu kleinen örtlichen Überflutungen und verschmutzten Straßen gerufen. Die Einsatzmannschaft pumpte Keller aus und reinigte verschmutzte Straßenabschnitte,

Einsatzdaten: Dauer 1h 12 min, Mannschaftsstärke 16 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, LFA, KLF

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

      

29.04.2015: Technischer Einsatz: Fahrzeugbergung

Um 16:06 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der B143 Fahrtrichtung Ried/I alarmiert. Der Fahrer eine Klein-LKW kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Die Einsatzmannschaft sicherte zunächst mit der Exekutive die Unglücksstelle und führte anschließend die Fahrzeugbergung durch. Um während der Bergung ein seitliches Abrutschen zu verhindern wurde der Klein-LKW seitlich gesichert. Mittels Seilwinde wurde er zurück auf die Straße gezogen.

Einsatzdaten: Dauer 1h 28 min, Mannschaftsstärke 16 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, LF-B

Einsatzleiter: E-HBI Alois Scheiblhofer

    

10.03.2015 – Brandeinsatz: Brandmeldealarm

Bei Wartungsarbeiten aufgewirbelter Staub löste in der Fa. Topalit einen Täuschungsalarm der Brandmeldeanlage aus. Um 07:22 wurde wir mittels Sirene alarmiert. Weiters im Einsatz waren die FF Aigen und FF Schlagen.

Einsatzdaten: Dauer 14 min, Mannschaftsstärke 10 Mann, Fahrzeuge: TLF-A, KLF, LF-B

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

16.01.2015 - Technischer Einsatz: Ölspur

Auf dem Rückweg vom Brandeinsatz in Zell am Pettenfirst wurde wir zu einer Ölspur in der Hüblstrasse alarmiert. Beim Stefan Demuth Heim platzte der Hydraulikschlauch eines LKW. Die Einsatzmannschaft band das ausgetretene Öl und reinigte die Einsatzstelle.

Einsatzdaten: Dauer 37 min, Mannschaftsstärke 8 Mann, Fahrzeuge: TLF-A

Einsatzleiter: HBI Christian Kienast

16.01.2015 – Brandeinsatz: Brand Wohnhaus

Um 07:38 wurden wir zu eine Brand in einem Hackschnitzellager in Ehwalchen in Zell am Pettenfirst alarmiert. Die dort zuständige FF Zell am Pettenfirst war bereits seit einer Stunde im Einsatz und forderte zusätzliche Atemschutzträger an. Die Einsatzmannschaft räumte mit den Männern der FF Zell unter schwerem Atemschutz das Hackschnitzellager aus. Der Brand war bei unserem Eintreffen bereits unter Kontrolle. Die Brandursache ist unklar.

Einsatzdaten: Dauer 3 h 56 min, Mannschaftsstärke 15 Mann, Fahrzeuge: KLF, TLF-A

07.01.2015 – Brandeinsatz: Brandmeldealarm

Um 15:08 wurden wir zu einem Brandmeldealarm bei der Fa. Topalit alarmiert. Bei der Lageerkundung wurden wir von einem Täuschungsalarm in Kenntnis gesetzt. Im Bereich der Spänetrocknung löste Wasserdampf die Brandmeldeanlage aus. Weiters waren die FF Aigen und FF Schlagen im Einsatz

Einsatzdaten: Dauer 36min, Mannschaftsstärke 8 Mann, Fahrzeuge: KLF

Einsatzleiter: OBI Richard Karmus

 

© F.F. Ampflwang | Powered by WordPress | Log in | Impressum