Website der Freiwilligen Feuerwehr Ampflwang

Übungen 2017

Monatsübung Oktober – 04.10.2017

Übungsthema war der richtige Umgang mit dem Feuerlöscher bei einem Fahrzeugbrand. Kleine Entstehungsbrände können problemlos mit einem Feuerlöscher bekämpft werden, während hingegen bei einem Fahrzeugvollbrand das Löschpulver, für den entsprechenden Löscherfolg, schon einer exakten Einteilung bedarf.

Übung Fa. Topalit – 14.09.2017

Die Feuerwehren des Pflichtbereichs Ampflwang hielten eine Gemeinschaftsübung bei der Fa. Topalit ab. Annahme war ein Brand im Bereich der Holztrocknung. Während der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz zur Personenrettung und Brandbekämpfung vorrückte, wurde die Wasserversorgung von einem naheliegenden Hydranten und vom Buchleitenbach hergestellt. Zum Abschluß der Übung erfolgte eine kurze Betriebsbesichtigung.

    

Monatsübung September – 06.09.2017

Übungsthema war ein Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen. Diese Übung brachte einige interessante Erkenntnisse zum Umgang mit dem elektrischen Fuchsschwanz. Dieser kann als sinnvolle Ergänzung zum hydraulischen Rettungsgerät verwendet werden, um rasch großflächiges Dünnblech (z.B. Autodach) zu durchtrennen. Wie wichtig der Aufbau eines Brandschutzes bei einem Verkehrsunfall ist, zeigte sich, als im Motorraum eines Fahrzeuges plötzlich ein Brand ausbrach. Mittels HD Rohr konnte das Feuer rasch abgelöscht werden.

Monatsübung August – 02.08.2017

Gemeinsam mit unserer Jugendgruppe veranstalteten wir diese Übung. Thema war der richtige Umgang mit verschiedenen Höhenrettungsgeräten zur Personenrettung.

          

Monatsübung Juli – 12.07.2017

Bei dieser Übung wurde ein realistisches Einsatzszenario nachgestellt, bei dem ein entwurzelter Baum auf einem PKW landete. Die Mannschaft mußte zunächt einen freien Zugang für die Personenrettung schaffen. Diese konnte anschließend mit dem hydraulischen Rettungsgerät durchgeführt werden. Zum Schluß wurde der Baum fachmännisch aufgearbeitet.

Monatsübung Juni – 07.06.2017

Übungsannahme war ein Brand in einem Gastronomiebetrieb. Die Wasserversorgung wurde von einem Bach hergestellt. Vom Atemschutztrupp wurden 3 Personen aus dem verrauchten Lokal ins Freie gebracht.

Monatsübung Mai – 03.05.2017

“Brand im Werkstattbereich am Gelände der ÖGEG, 1 Person vermisst”, lautete die Übungsalarmierung. Während der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz mit der Personenrettung begann wurde vom Buchleitenbach eine Wasserversorgung hergestellt. Nach erfolgreichem “Brand Aus” wurde das Übungsobjekt druckbelüftet und rauchfrei gemacht.

Monatsübung April – 05.04.2017

Bei dieser Monatsübung wurde ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen angenommen. Nachdem alle verletzen Personen medizinsich erstversorgt waren, wurde das auf der Böschung stehende Fahrzeug mit den darin befindlichen Personen zurück auf die Straße gezogen. Anschließend wurde hier die Personenrettung durchgeführt. Die Insassen aus dem auf der Fahrerseite liegenden Auto wurden mittels hydraulischem Rettungsgerät aus Fahrzeug befreit. Weiters wurde die Unfallstelle abgesichert und der Verkehr durch Lotsen geregelt.

       

Frühjahrsübung – 01.04.2017

Am Samstag veranstalteten wir die Frühjahrsübung für den Pflichtbereich Ampflwang. 9 Feuerwehren mit 91 Mann nahmen an der Übung teil. Angenommen wurde der Brand eines Jagdhauses in Wassenbach. Zur Brandbekämpfung am Einsatzort wurden die FF Ampflwang und die FF Eberschwang mit je einem Tanklöschfahrzeug beordert. Für einen zusätzlichen Wasserpuffer wurde der WLA Tank von der FF Vöcklabruck angefordert. Dieses Fahrzeug fasst 10.000 Liter Wasser.  Zusätzlich zum Löschangriff von außen rückten mehrere Trupps unter schweren Atemschutz in das Gebäude vor. Das Gebäude mußte nach Personen durchsucht werden. In der Zwischenzeit wurde von den Feuerwehren Ampflwang, Schlagen, Aigen, Pichl, Puchkirchen, Zell am Pettenfirst und Hausruck eine 1.700 Meter lange Löschleitung zur Wasserversorgung hergestellt.  Dabei wurden über 80 Schläuche verlegt und 7 Pumpen verwendet. Etwa 1,5 Stunden nach Beginn der Übung wurde „Brand Aus“ gegeben und eine Besprechung der Übung durchgeführt. Der Nachmittag fand seinen Ausklang in gemütlicher Runde bei Speis und Trank im Feuerwehrhaus Ampflwang.

Monatsübung März – 01.03.2017

Ein verunglückter Forstarbeiter wurde unter einem Baum eingeklemmt und mußte befreit werden. Nach dem Ausleuchten der Einsatzstelle wurde der Baum zuerst von den Ästen befreit. Mittels Hebekissen wurde der Stamm angehoben und das Opfer konnte befreit werden.

   

Monatsübung Februar – 01.02.2017

Bei Schweißarbeiten an einem Traktor in der Fa. Topalit entstand eine Verpuffung, in deren Folge eine Person verletzt wurde. Der verletzte Arbeiter wurde geborgen, der entstandene Kleinbrand mit starker Rauchentwicklung anschließend  mit einem HD-Rohr vom Atemschutztrupp gelöscht. Die Wasserversorgung wurde vom Buchleitenbach hergestellt.

Monatsübung Jänner – 04.01.2017

Eine derzeit leerstehende Wohnung im betreubaren Wohnen konnte als Übungsobjekt herangezogen werden. Angenommen wurde ein Kleinbrand mit starker Verrauchung der Wohneinheit. Ein Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz mußte im Qualm zwei vermisste Personen ausfindig machen. Nach der erfolgreichen Personenrettung konnte mit der Brandbekämpfung begonnen werden. In der Zwischenzeit wurde vom Ampflwanger Bach die Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug hergestellt.

     

 

© F.F. Ampflwang | Powered by WordPress | Log in | Impressum