Website der Freiwilligen Feuerwehr Ampflwang

Übungen 2013

Monatsübung Dezember – 05.12.2013

Bei dieser Übung wurde der neu beschaffene Flachsaugkopf einem ersten Praxistest unterzogen. Bei einer herkömmlichen Wasserentnahmestelle mittels Tragkraftspritze muß die Mindesttiefe der Saugstelle 30cm betragen. Speziell in niederschlagsarmen Zeiten, wenn alle Bäche Niedrigwasser führen, muß zur Herstellung einer Wasserversorgung ein Gerinne erst aufwendig gestaut werden. Der Flachsauger hingegen benötigt nur 5cm Wassertiefe, so daß gerade zu Einsatzbeginn die Mannschaftsressourcen nur minimal mit der Errichtung der Saugstelle gebunden sind. Weiters wurde ein Löschangriff an einem brennenden PKW durchgeführt. Zum Abschluß luden 2 junge Kameraden anlässlich ihres Einstandes in den aktiven Feuerwehrdienst zu einem kleinen Imbiß.

      

Herbstübung – 19.10.2013

Im Erlebnisbergbau Hinterschlagen organisierte die FF Schlagen diese Übung. Annahme war ein Flurbrand verursacht durch zündelnde Kinder. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte galten die Kinder als abgängig. Nach Aufnahme der Brandbekämpfung wurde mit einer Suchkette das Gelände systematisch auf die fehlenden Kinder abgesucht. Vom ca. 350m entfernten Löschteich wurde die Wasserversorgung zum Tanklöschfahrzeug hergestellt. Die einsetzende Dunkelheit machte diese Übung wegen dem unwegsamen Gelände sehr anspruchsvoll. Bei der Übung nahmen die FF Aigen, FF Schlagen und FF Ampflwang mit insgesamt ca. 60 Kräften teil.

    

Monatsübung Oktober – 02.10.2013

Ein Stationsbetrieb mit zwei Stationen - hydraulisches Rettungsgerät und Herstellung einer Wasserversorgung mit der Tragkraftspritze - war Thema dieser Monatsübung. Mit dem hydraulischen Rettungsgerät wurden verschiedene Schnitt- und Rettungstechniken trainiert. Weiters wurde der neu beschaffene elektrische Fuchsschwanz einer weiteren Probe unterzogen. Aufgrund eines Maschinenschadens war die Tragkraftspritze einige Wochen in Reparatur und absolvierte bei dieser Übung ihren ersten Testlauf. Die Feuerwehrjugend nahm an dieser Übung ebenso teil. Die Mädchen und Jungen bereiten sich gerade intensiv auf den bevorstehenden Wissenstest vor und erlebten so die Theorie in der Praxis.

     

Übung Fa. Iroplastic – 20.09.2013

Bei dieser von der FF Aigen organisierten Übung, bei der alle Feuerwehren des Pflichtbereichs beteiligt waren, ging man von einem Brand im Keller der Fa. Iroplastic aus. Während drei Atemschutztrupps zum Innenangriff vorrückten wurde vom Ampflwangwanger Bach Höhe Brücke Spar die Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug hergestellt. Eine weitere Wasserversorgung wurde von einem nahen Hydranten errichtet, sodaß auch ein Außenangriff unternommen werden konte. Sehr positiv ist die Zusammenarbeit der Atemschutzträger aller Wehren zu erwähnen. Der gute Ausbildungsstand, der in den regelmäßigen Abnahmen zur Atemschutzleistungsprüfung konstant auf hohem Niveau gehalten wird, sorgt für einheitliches einstztaktisches Vorrücken.

    

Monatsübung August – 07.08.2013

Gemeinsam mit unserer Jugendgruppe führten wir diese Übung durch. Zuerst stellte die Jugend die Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug her. Mit sachkundiger Anleitung stellten die Jungen zuerst die Saugleitung zur Tragkraftspritze und anschließend die Versorgunsleitung zum Tanklöschafahrzeug her. Beim “Brandobjekt” übten sich die jungen Florianis beim Löschangriff mit Wasser und Schaum.

     

Monatsübung Juni – 05.06.2013

Bei dieser Übung bauten wir eine Behelfsseilbahn. Zwischen zwei Punkten wurde ein Stahlseil gepannt. Auf der einen Seite fix verankert auf der anderen über eine Umlenkrolle mit dem elektrischen Seilzug verbunden. Somit lässt sich die Last am Tragseil mehr oder weniger stark absenken, bzw. wird bei schweren Lasten ein zu starkes Durchhängen des Tragseils ausgeglichen. In diesem Fall wurde die Korbtrage mit einer Seilrolle eingehängt. Als Zugseile zwischen Anfangs- und Endpunkt dienten die Rettungsleinen. Beispielsweise kann auf steilen und unwegsamen Böschungen mit dieser Methode rasch eine schonende Personenrettung durchgeführt werden.

     

Frühjahrsübung Pflichtbereich Ampflwang – 06.04.2013

Bei dieser von der FF Aigen durchgeführten Übung wurde ein Brand in einem landwirtschaftlichen Objekt angenommen. Mit Hilfe des Tanklöschfahrzeuges führten die Atemschutztrupps einen ersten Löschangriff durch. Unser Atmenschutztrupp unterstützte eine Personenrettung. Die Mannschaft von Pumpe Ampflwang unterstützte mit der Tragkraftspritze den Aufbau einer Wasserversorgung vom Hydranten bei der Tankstelle. Mit den zusätzlich alarmierten Feuerwehren Schlagen, Zell a. P., Pichl und Ackersberg wurde am Objekt ein umfassender Löschangriff gestartet und die Wasserversorgung vom Ampflwanger Bach hergestellt.

Monatsübung April – 03.04.2013

Als Übungsschwerpunkt wurde die pneumatischen Hebekissen thematisiert. Am Gelände der ÖGEG wurde ein Güterwagon aus den Schienen und wieder zurück gehoben. Zunächst wurde mit Kanthölzern ein stabiler Unterbau unter der Wagonachse geschaffen. Nach dem Anheben konnte der Wagon mittels mechanischem Greifzug seitwärts aus den Schienen gebracht werden.

   

Monatsübung März – 05.03.2013

Übungsannahme war ein Brand im mehrstöckigen Heizhaus der Fa. Topalit. Bei der Lageerkundung wurde der Einsatzleiter von einem anwesenden Mitarbeiter auf einen vermissten Kollegen hingewiesen. Daraufhin startete der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz die Suche nach dem vermissten Arbeiter im Bereich des Heizhauses. Währenddessen wurde von der Einsatzmannschaft eine Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug vom nahen Buchleitenbach errichtet und ein C-Hohlstrahlrohr für den Löschangriff vorbereitet. Nachdem der Angrifftrupp die Person fand, erfolgte die Rettung mittels Bergetuch. In einem rauchfreien Bereich des Stiegenhauses wurde der Verletzte in eine Korbtrage umgelagert und schließlich ins Freie gebracht. Nach erfolgreicher Personenrettung startete der Löschangriff von Außen über eine Leiter in den ersten Stock. Nach “Brand Aus” wurden die einzelnen Produktionsabschnitte besichtigt und eine Nachbesprechung durchgeführt.

Monatsübung Februar – 07.02.2013

Übungsschwerpunkte: Löschangriff mitschwerem Atemschutz, Personenrettung, Ausleuchten der Einsatzstelle

      

 

© F.F. Ampflwang | Powered by WordPress | Log in | Impressum