Website der Freiwilligen Feuerwehr Ampflwang

Übungen 2014

Monatsübung Oktober – 01.10.2014

Geübt wurde die Rettung einer verletzten Person aus einem abschüssigen Geländeabschnitt mittels Schleifkorbtrage. Mit einer elektrischen Winde mußte die Person in der Trage über eine steile Böschung gezogen werden. Weiters wurde die Übungsstelle abgesichert und eine Beleuchtung aufgebaut.

    

Monatsübung August – 06.08.2014

Gemeinsam mit unserer Jugendgruppe wurde diese Übung veranstaltet. Die Übung bestand aus zwei Teilen. Beim ersten Teil wurde eine Puppe, eingeklemmt unter einem LKW Anhänger, mittels pneumatischem Hebekissen befreit. Im zweiten Teil wurde das Abseilen mit dem Rollgliss vorgeführt. Begeistert von den technischen Geräten und den damit verbundenen Möglichkeiten, packte die Jugend voller Elan  mit an.

       

Monatsübung Juni – 05.06.2014

Bei dieser Übung wurde eine intensive Schulung mit dem hydraulischen Rettungsgerät durchgeführt. Mit den diversen Gerätschaften wurde ein PKW buchstäblich in seine Einzelteile zerlegt. Abschließend wurde am brennenden Wrack ein Löschangriff durchgeführt.

     

Frühjahrsübung – 05.04.2014

Bei dieser von der FF Ampflwang veranstalteten Übung wurde ein Brand bei der Fa. Prenneis simuliert. Bei dieser Übung nahmen 15 Feuerwehren mit 149 Mann und das Rote Kreuz mit 3 Mann teil. Für die Löschwasserversorgung wurden 90 Schläuche mit einer Gesamtlänge von über 1800 m und einer Versorgungsleistung von 6000 Liter/Minute verlegt. Das Löschwasser wurde von 4 verschiedenen Wasserentnahmestellen herbeiführt. Nach Herstellung der Wasserversorgung fand ein umfassender Außenangriff mit 5 Tanklöschfahrzeugen und einem Hubsteiger statt. 6 Atemschutztrupps mit 18 Mann führten eine Personenrettung und eine Bergung von gefährlichen Stoffen aus dem Inneren des Gebäudes durch. Für die Koordinierung der Einsatzkräfte und der Erstellung eines stets aktuellen Lagebildes wurde vor Ort ein Kommandstab eingerichtet. Etwa 50 Minuten nach der Alarmierung war die letzte Wasserversrogung hergestellt und der Außenangriff in vollem Gang. Nach zwei Stunden wurde von der Übungsleitung “Brand Aus” gegeben und die Übungsnachbesprechung am LKW Parkplatz der Fa. Prenneis durchgeführt. Bei der Übung nahmen teil: FF Ampflwang, FF Aigen, FF Schlagen, FF Zell am Pettenfirst, FF Ackersberg, FF Pichl, FF Puchkirchen, FF Neukirchen, FF Ungenach, FF Badstuben, FF Riegl, FF Hausruck, FF Eberschwang, FF Vöcklabruck mit Hubsteiger, FF Vöcklamarkt mit Atemschutzfahrzeug und das Rote Kreuz Thomasroith.

Link Video Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=JCJ7xPaEEAg

            

Monatsübung April – 02.04.2014

Übungsannahme war ein Brand bei der Fa. Contipole. Ein Angriffstrupp drang unter schwerem Atemschutz in den verrauchten Gebäudeabschnitt zur Brandbekämpfung vor. Für das Tanklöschfahrzeug wurde die Wasserversorgung vom Buchleitenbach hergestellt. Mit dem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude anschließend rauchfrei gemacht. Nach Übungsende wurden wir von einem Mitarbeiter durch das Gebäude geführt und auf besondere Gefahren aufmerksam gemacht.

     

Übung Kindergarten – 12.03.2014

Zusammen mit den Feuerwehren Aigen und Schlagen führten wir eine Übung im Kindergarten durch. Übungsannahme war ein verrauchtes Stiegenhaus mit mehreren in den Räumlichkeiten eingeschlossenen Personen. Die Kindergartenleiterin informierte die Einsatzkräfte über 16 im Gebäude und auf einzelne Stockwerke aufgeteilte Personen. Der Fluchtweg durch das Stiegenhaus war auf Grund der Verrauchung abgeschnitten. Die eingeschlossenen Personen verbarrikadierten sich in den Gruppenräumen, dichteten die Türen so gut es ging mit nassen Tüchern ab, öffneten die Fenster und warteten auf Rettung. Die Angriffstrupps drangen unter schwerem Atemschutz zu den Personen vor und führten schließlich die Personenrettung mittels außen angelegter Leitern durch. Eine Löschwasserversorgung wurde vom Buchleitenbach und dem nächstgelegenen Hydranten hergestellt. Nach Übungsende erfolgte mit dem Kindergartenpersonal eine detaillierte Nachbesprechung über die gesammelten Erkenntnisse und eine Führung durch das Objekt.

      

Monatsübung März – 06.03.2014

In dieser Übung wurde der Umgang mit der Motorsäge, hydraulischem Rettungsgerät und sonstigem Berge- und Rettungsgerät geschult. Mit dem Rettungs- und Bergegerät wurde die Tür bei einem PKW geöffnet. Zuvor mußte ein Baum mit der entsprechenden Technik gefällt werden, um ausreichend Platz zu schaffen.

     

Monatsübung Februar – 05.02.2014

Bei einem angenommenen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde der Umgang mit dem hydraulischen Rettungsgerät geschult. Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde zunächst ein mehrfacher Brandschutz beim Unglücksfahrzeug hergestellt und anschließend die Personenrettung durchgeführt. Nach erfolgreicher Rettung wurde der demolierte PKW mit der elektrischen Winde zurück auf die Straße gezogen und abtransportiert.

      

Monatsübung Jänner – 08.01.2014

Ein Brand in einem Wohnhaus war diesmal Übungsthema. Der Angriffstrupp rückte mit schwerem Atemschutz in den Keller zum angenommenen Brandherd vor. Um dem Trupp freie Sicht zu verschaffen und das Gebäude rauchfrei zu machen, wurde umgehend ein Hochleistungslüfter zum Einsatz gebracht. Die Mannschaft von Pumpe Ampflwang stellte die Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug vom ca. 150m entfernten Hydranten her. Nach Herstellung der Wasserversorgung wurde ein umfassender Löschangriff durchgeführt.

 

               

 

© F.F. Ampflwang | Powered by WordPress | Log in | Impressum