Website der Freiwilligen Feuerwehr Ampflwang

Übungen 2015

Herbstübung – 10.10.2015

Mit den Feuerwehren Aigen, Schlagen, Pichl und Puchkirchen veranstalteten wir beim Brecher Buchleiten die heurige Herbstübung.  nnahme war ein Brand im Stiegenhaus. Durch den Rauch war zwei Personen der Fluchtweg abgeschnitten. Die Atemschutztrupps mußten die Personen finden und aus der Gefahrenzone retten. Zur Herstellung der Wasserversorgung für zwei Tanklöschfahrzeuge wurden 2 Leitungen vom Buchleitenbach gelegt. Bewährt hat sich dabei das neue Löschfahrzeug. Innerhalb kürzester Zeit konnte eine
600m lange Löschwasserversorgungsleitung in Betrieb genommen werden. Eine weitere technische Neuerung sei an dieser Stelle noch kurz erwähnt: Unsere neue Wärmebildkamera wurde ihrem ersten Praxistest unterzogen. Das Resümee des Atemschutztrupps war eindeutig. Trotz extrem schlechter Sichtverhältnisse konnte sich der Trupp scheinbar mühelos seinen Weg bahnen. Bei der anschließenden Nachbesprechung wurde die Übung von allen Teilnehmenden nochmals kritisch durchleuchtet und Verbesserungen aufgezeigt.

        

Monatsübung September – 02.09.2015

Zwei Themenschwerpunkte wurden in dieser Übung behandelt. Zum einen wurde das neue Löschfahrzeug mit seinem halbautomatischen Schlauchverlegesystem intensiv beübt. Zum anderen wurde eine Personenrettung mit den pneumatischen Hebekissen durchgeführt. Um die praktische Arbeit zu intensivieren wurde die Mannschaft dazu auf 2 Kleingruppen aufgeteilt.

  

Monatsübung August – 05.08.2015

Wie real Übungen sind beweist diese Monatsübung. Einige aufmerksame Bürger konnten am Abend eine Rauchsäule in der Nähe des Altstoffsammelzentrums beobachten und verständigten über Notruf 122 die Feuerwehr – Sie haben absolut richtig reagiert! Wir entschuldigen uns in aller Form für diese Täuschung. Im besagten Moment veranstalteten wir mit unserer Jugendgruppe eine kleine Löschübung. Zwei brennende PKWs wurden zusammen mit den aktiven Feuerwehrkameraden abgelöscht.

    

Monatsübung Juli – 01.07.2015

Gemeinsam mit der FF Pichl und dem Roten Kreuz wurde diese Übung veranstaltet. Annahme war die Kollision zweier PKW mit vier verletzten und teilweise eingeklemmten Personen. Da bei einem realen Ereignis diesen Ausmaßes stets eine zweite Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät alarmiert wird, war die FF Pichl dazu eingeladen. Für den größtmöglichen Realitätsgrad war das Rote Kreuz mit 3 Fahrzeugen und 9 Sanitätern ebenfalls mit dabei. Nach dem Sicheren der Fahrzeuge und der Herstellung des Brandschutzes wurde gemeinsam mit dem Roten Kreuz mit der Rettung der verletzen Personen begonnen. Dies gestaltete sich auf Grund der Schadenslage zum Teil als äußerst schwierig. Nach der Personenrettung wurden beide Fahrzeuge mittels Seilwinde zurück auf die Straße gezogen.

            

 

Übung in Vöcklabruck – 23.06.2015

Die Kameraden der FF Vöcklabruck schulten uns im richtigen Umgang mit der Seilwinde und verschiedenen Lastanschlag- und Bergetechniken. Als Kran-Stützpunktfeuerwehr kann die FF Vöcklabruck auf enorm viel praktische Erfahrung aus unzähligen Einsätzen zurückgreifen. Die Grundlagen einer Seilwindenbergung wurden bei dieser Übung vermittelt.

      

Monatsübung Juni – 03.06.2015

Das neue LFA stand im Mittelpunkt dieser Übung. Es wurden verschiedene Bergetechniken mit der Einbauseilwinde durchgeführt. Das korrekte Anschlagen der Last und das Einscheren von Seilrollen zur Reduktion der erforderlichen Zugkraft standen ebenfalls mit auf dem Plan.

    

     

Monatsübung Mai – 06.05.2015

Gemeinsam mit den Feuerwehren Aigen und Schlagen wurde die Monatsübung im “Integrativen Wohnen” durchgeführt. Für den Löschangriff wurde eine Wasserversorgung hergestellt. Mehrere Trupps evakuierten die Bewohner des Gebäudes. Zum Abschluß fand eine Besprechung des Übungsablaufs mit positiver Manöverkritik statt.

 

         

Frühjahrsübung – 18.04.2015

Am Samstag Nachmittag organisierte die FF Aigen die heurige Frühjahrsübung für den Pflichtbereich Ampflwang. Annahme war ein Brand in einem landwirtschaftlichen Objekt in Rödleiten. Der Löschangriff fand von außen mit 2 Strahlrohren und einem Wasserwerfer statt. Die Feuerwehren Aigen, Schlagen und Ampflwang verlegten von der Pension Waldesruh eine Schlauchleitung zur Wasserversorgung des Tanklöschfahrzeugs. Mehrere Angriffstrupps führten unter schwerem Atemschutz eine Personenrettung aus dem ersten Stock durch.

          

Monatsübung März – 04.03.2015

Übungsannahme war ein Brand in einem landwirtschaftlichen Objekt. Neben der Herstellung der Wasserversorgung übte ein Atemschutztrupp eine Personenrettung.

 

    

Atemschutzübung im Brandsimulationscontainer der FF Osterhofen/BRD – 28.02.2015

Die Kameraden unserer Partnerfeuerwehr FF Altenmarkt/Bayern organisierten einen Übungstermin im Brandsimulationscontainer der FF Osterhofen. 8 Mann unserer Feuerwehr, der FF Schlagen und FF Timelkam nutzten die Möglichkeit um den Umgang mit dem Atemschutzgerät und verschiedene Löschtechniken unter realen Bedingungen zu üben. Im Container werden mittels Gas unterschiedliche Brände simuliert. Durch eine ausgeklügelte Messtechnik erlischt das Feuer erst, wenn tatsächlich richtig abgelöscht wird. So waren die Übungsteilnehmer beispielsweise von häufigen Rückzündungen überrascht. Zusammengefasst war dies für alle Teilnehmer eine sehr lehrreiche Weiterbildungsveranstaltung.

       

Monatsübung Jänner – 07.01.2015

Bei dieser Übung wurde die Rettung einer im Eis eingebrochenen Person beübt. Es wurden verschiedene Techniken probiert und anschließend kritisch diskutiert. Die Herausforderung in einer solchen Situation ist die rasche Rettung aus dem kalten Wasser, da die Überlebenschancen mit jeder Minute schwinden.

      

 

© F.F. Ampflwang | Powered by WordPress | Log in | Impressum