Website der Freiwilligen Feuerwehr Ampflwang

Florianifeier am 04.05.2014

Am Sonntag hielten wir die Feier zum Gedenken an den heiligen Florian ab. Die Veranstaltung wurde von der Marktmusikkapelle Ampflwang musikalisch umrahmt. Nach dem Marsch vom Depot zur Kirche wurde der Gottesdienst mit allen Ampflwanger Feuerwehren gefeiert. Anschließend folgte am Kriegerdenkmal ein kurzes Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrkameraden.

     

50er E-BI Peter Neunteufel am 09.03.2014

Die Kameradschaft der FFA gratuliert ganz herzlich zu diesem Jubiläum! Eine kleine Delegation schmückte zu diesem Anlaß seinen Vorgarten und gratulierte Peter persönlich im Namen aller Kameraden.

   

Jahreshauptversammlung am 08.03.2014

Eröffnet wurde die 130-igste Vollversammlung im Restaurant Haas durch ein kurzes Klangstück auf einem alten Feuerwehrhorn. Nach der Begrüßung aller anwesenden Ehrengäste und Kameraden durch HBI Christian Kienast, ließen die Funktionäre in ihren Berichten das Jahr 2013 Revue passieren. Abschnittsbrandinspektor Johann Wagner und Frau Bürgermeister Rosemarie Schönpass führten die Ehrung langgedienter Feuerwehrmitglieder durch, und bedankten sich auf das Herzlichste für das Engagement in den vergangenen Jahrzehnten. Die Kameraden E-OBI Sigfried Demon, E-HBI Rudolf Winter, E-OBI Friedrich Kienast, E-BI Alois Mairinger und LM Johann Schönposs nahmen die Feuerwehrverdienstmedaillen entgegen. Von den aktiven Feuerwehrmitgliedern wurden zahlreiche Lehrgänge, Übungen und Leistungsabzeichen erfolgreich absolviert. Speziell beim Atemschutzleistungsabzeichen konnten in Zusammenarbeit mit den anderen Feuerwehren im Pflichtbereich herausragende Erfolge erzielt werden. BI Andreas Bergmaier wurde in Anerkennung für das Atemschutzleistungsabzeichen in Gold eine Skulptur überreicht. E-HBI Alois Scheiblhofer erstellte in unzähligen Stunden einen Jahresrückblick in Form eines Bildbandes. Für seinen wirklich gelungene Arbeit bekam er von HBI Kienast ein kleines Präsent überreicht. Eine ausgezeichnete Leistung der Jugendgruppe konnten auch Jugendbetreuer E-HBI Alois Scheiblhofer und FM Carina Fürtbauer berichten. Im November 2013 wurde die Jugendgruppe mit unseren beiden Betreuern neu aufgstellt und konnte nach nur zweimonatiger Vorbereitungszeit positiv den Wissenstest absolvieren. Insgesamt wurden im November 410 Stunden für die Jugendarbeit aufgewendet. In der Bewerbsgruppe des Aktivstandes konnten 4 neue Kameraden begrüßt werden. Nach 293 Stunden Vorbereitungs- und Trainingszeit wurde an 3 Leistungsbewerben teilgenommen. Angelobt wurden 6 neue Mitglieder: Markus Schachermaier, Verena Fettinger, Nadeje Kochmann, Simon Bergmaier, Carina Fürtbauer und Patrick Watzinger. Befördert zum Feuerwehrmann wurden Verena Fettinger, Simon Bergmaier, Markus Schachermaier und zum Oberfeuerwehrmann Hubert Kaltenbrunner. Im vergangenen Jahr wurden von den Kameraden und Kameradinnen 2990 Stunden für Einsätze, Übungen und sonstige Veranstaltungen aufgewendet. Es waren 28 technische Einsätze, 4 Brandeinsätze und 6 Nachbarschaftshilfen zu bewältigen. Weiters fand eine vertiefte Ausbildung der Atemschutzträger im Brandsimulationscontainer der FF Osterhofen/Bayern statt. Dies ermöglichten unsere langjährigen Freunde der FF Altenmarkt/Bayern. In Vertretung der ebenfalls anwesenden Kameraden der FF Altenmarkt bedankte sich Kommandant Christoph Thiele für die langjährige Freundschaft und kündigte die nächste gemeinsame Veranstaltung an. Postenkommandant Peter Thalhammer unterstrich die stets sehr positive Zusammenarbeit zwischen Exekutive und Feuerwehr und gratulierte allen Geehrten und Beförderten. Abschließend bedankte sich Frau Bürgermeister Rosemarie Schönpass bei allen Kameraden für die unentgeltliche Weiterbildungs- und Einsatzbereitschaft.

     

Wir trauern um unseren Kameraden Josef Fürtbauer sen.

Völlig unerwartet verstarb unser Kamerad Josef Fürtbauer sen. im 85. Lebensjahr am 5. Jänner 2014. Wir drücken der Familie des verstorbenen Kameraden unser tiefstes Beileid aus.

Leistungsprüfung Atemschutz Gold am 15.11.2013 in Attnang

Zusammen mit den Kameraden der FF Schlagen stellten wir einen– Trupp für das Abzeichen in Gold. Der Trupp konnte sich nach einigen schweißtreibenden Stunden am Gelände der ÖBB Lehrwerkstatt in Attnang-Puchheim das begehrte Abzeichen an die Brust heften. Die Leistungsprüfung besteht aus folgenden Stationen: Theorie, Geräteaufnahme (Anlegen des Atemschutzes), Hindernisparcours mit verschiedenen Aufgaben, Geräteversorgung, Gerätekunde, Geräteüberprüfung. Um die ganzen Stationen perfekt zu absolvieren wurde gemeinsam an vielen Abenden im Zeughaus der FF Schlagen und FF Ampflwang geübt. An zwei Übungsabenden unterstützten uns zwei Kammeraden die als Prüfer bei der Leistungsprüfung tätig sind um auch die letzten Fehler von uns zu beseitigen. Dafür möchten wir uns auf diesem Weg nochmal recht herzlich bedanken.

  

Nachwuchs bei unserer Kameradin Kathi F.

Aufs herzlichste gratulieren wir unserer Kameradin Kathi F. zum Nachwuchs :-) ! Um Mutter und Kind einen gebührenden Empfang zu Hause zu bereiten, stellten einige Kameraden Störche in Form von Feuerwehrautos auf.

     

Montage Infoterminal 16.11.2013

Die Kameraden investierten  einige Zeit um im Depot ein Infoterminal zu montieren. Dieser an der Decke montierte Bildschirm zeigt im Einsatzfall automatisch die wichtigsten Informationen wie zum Beispiel Einsatzadresse und Einsatzstichwort an. Bei Übungen werden Informationen und Termine über diesen Bildschirm verlautbart werden.

  

Ehrung ausgeschiedener Kommandomitglieder am 18.10.2013

Nach den Kommandowahlen im heurigen Frühjahr traten einige altgediente Kommandomitglieder aus dem Führungskreis der Feuerwehr aus. Zur Wertschätzung der teils jahrzehntlangen Verdienste um das Feuerwehrwesen im Pflichtbereich allgemein und im jeweiligen Wirkbereich der Feuerwehr, wurden die neuen und ausgeschiedenen Kommandmitglieder der Feuerwehren Aigen, Schlagen und Ampflwang von der Gemeinde zu einer Ehrung geladen. Im Namen der Gemeindebevölkerung bedankte sich Frau Bürgermeister Rosemarie Schönpass für die kompetente Hilfsbereitschaft in Notfallsituationen und die stete Einsatzbereitschaft. Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Alois Lasinger unterstrich in seinen Dankesworten, daß die Feuerwehrmännern den Schutz und die Hilfe der Bevölkerung über ihre eigenen Interessen stellen. Zum Abschluß bekamen alle Geehrten die Anstecknadel der Marktgemeinde Ampflwang überreicht. Brandrat Lasinger verlieh Verdienstmedaillen des Bezirks und Landes. Von den Feuerwehrkommandenten erhielten die Geehrten kleine Präsente. Einen gemütlichen Ausklang fand der Abend im Hotel Restaurant Haas.

     

Florianiweihe bei der FF Altenmarkt am 02.10.2013

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr feierten wir mit unserer Partnerfeuerwehr Altenmarkt, Landkreis Deggendorf – Bayern, das Bestehen unserer 30-jährigen Freundschaft. Zu diesem Anlaß überreichten wir unseren Freunden Steinskulptur des heiligen Florian. Ein Kamerad der Altenmarkter Wehr fasste die Skulptur in einen alten ausgebauten Dachbalken aus der Altenmarkter Kirche ein. Am Samstag trafen sich die Kameraden beider Wehren zur Weihe der Skulptur. Die Weihe führte der Altenmarkter Pfarrer durch. Nach einigen Stunden der gemütlichen Kameradschaftspflege machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause. Hier der Bericht aus der Osterhofener Zeitung:

 ”Besser kann man die Freundschaft der Feuerwehren Ampflwang aus Oberösterreich und Altenmarkt nicht symbolisieren: In einen Balken aus dem Kirchturm der Basilika hat Stefan Rauch die Steinskulptur des heiligen Florian eingefasst, die die Ampflwanger im letzten Jahr anlässlich der 30-jährigen Feuerwehrfreundschaft den Klosterern überreichten. “Etwas original Ampflwangerisches eingerahmt von etwas original Altenmarkterischem”, erklärte Stefan Rauch dazu.

Das Schmuckstück ziert nun den Kameradschaftsraum im Gerätehaus der FF Altenmarkt. Am Samstagabend kamen Kameraden beider Wehren zur Florianiweihe zusammen, die Pfarrer Emanuel Hartmann vollzog. Im Rahmen der Feierstunde wurde dem langjährigen Ampflwanger Kommandanten eine besondere Ehre zuteil: Die FF Altenmarkt ernannte Scheiblhofer zum Ehrenmitglied.”

   

Atemschutztrupps in der Brandsimulationsanlage am 20.07.2013

Unsere Partnerfeuerwehr FF Altenmarkt/Bayern konnte einen Termin in der Brandsimulationsanlage der FF Stadt Osterhofen arrangieren. In dieser mit Gas befeuerten Anlage lernen Atemschutzträger mit körperlichen und psychischen Belasten während eines Brandeinsatzes umzugehen. Bei einer mittleren Temperatur von 350°C üben die Atemschutztrupps Löschtechniken und entwickeln ein Gefühl für die Physik eines Feuers. Weiters wird durch die enorme Hitzebelastung ein realitätsnahes Bewegen im Brandherd vermittelt. Weiters Teil nahmen Kameraden der FF Aigen und der FF Timelkam. Ein herzliches Dankeschön sei an dieser Stelle nochmals unseren Freunden der FF Altenmarkt und den Kameraden der FF Osterhofen ausgesprochen!

   

 

© F.F. Ampflwang | Powered by WordPress | Log in | Impressum